Reich bewimpelt

Ursprünglich wollte ich Euch heute zeigen, wie man eine Wimpelkette näht. Mein Schwesterherz hat mir eine solche zum Geburtstag für unser neues Sonnenzimmer geschenkt. Doch Anleitungen dafür gibt es im world.wide.web wirklich mehr als ausreichend. Da werdet ihr ganz fix fündig. Meine braucht's da nicht auch noch.
Deshalb hab ich mir gedacht, ich zeig Euch doch lieber, wie sich die Wimpelkette in unserem neuen Sonnenzimmer macht. Wir haben die fertigen Wimpel einfach auf eine Schnur gezogen und dann gefällig über ein gespanntes Stahlseil als Vorhang-Ersatz gehängt. Sieht schön luftig und leicht aus. Ein wunderbare Lösung für die Dachschräge.
 
Jetzt im Winter-Halbjahr ist dieses Zimmer wieder unser bevorzugter Nachmittags-Aufenthaltsort. Die gelbe Farbe an der Wand hat genau die Wirkung, die ich mir erwünscht hab. Sonne für's Gemüt, wenn es draußen regnet und stürmt. Mit einer schönen Tasse Tee auf dem Sofa kuscheln, ein spannendes Buch dazu und das Leben ist gut. Für den Tee haben wir alle Utensilien in der Anrichte untergebracht. So müssen wir damit nicht durch das ganze Häuschen wandern. Wobei wandern jetzt etwas übertrieben ist. So groß ist unser Häuschen gar nicht.
Das mit dem trüben Herbst-Wetter konnten wir am letzten Wochenende auch gleich ausgiebig testen.  Und ihr könnt es an den Bildern sehen, bessere Qualität war bei diesen Lichtverhältnissen schlichtweg nicht hinzubekommen. ;-)

Kommentare