Kuschel-Küche

Das Rezept, dass ich Euch heute vorstellen möchte, ist echtes, warmes, gaumen-schmeichelndes Kuschel-Wohlfühl-Soulfood. Perfekt für Februar-Matsche-Patsche-Wetter. Kurioserweise hab ich das Rezept das erste Mal letztes Jahr im Hochsommer gekocht. Das Monats-Menü verlangte nach Süßkartoffeln...
Aber ich bin froh drum - denn sonst hätt ich dieses Rezezpt vermutlich nicht ausprobiert. Und da wär uns, jetzt für die Winterzeit, tatsächlich was entgangen. ;-)

Süßkartoffel mit Champignons und Kidney-Bohnen

2 große Süßkartoffeln
1-2 EL Öl
3 TL Salz

300 g Champignons
½ Dose Kidney-Bohnen
- das sind abgetropft ca. 125 g,
wenn Ihr die selbst aus getrockneten Bohnen herstellen wollt, benötigt Ihr davon gut 60 g,
eine Anleitung findet ihr hier -
Butter zum Anbraten
Salz & Pfeffer 
1-2 Frühlingszwiebeln
1 EL Honig
1 EL Balsamico

150 g Crème fraîche
1 TL Zitronensaft
Kräuter nach Wahl

Ofen auf 160 Grad vorheizen. Öl und Salz in eine Schüssel geben und die Kartoffeln damit einreiben. Die Süßkartoffeln nun im Backofen ca. 40 Minuten backen. - Anmerkung der Krautgärtner: unsere hätten durchaus einen Tick länger haben können. -

Währenddessen die Champignons putzen und vierteln. Die Frühlingszwiebel in Ringe schneiden. Pilze und Zwiebeln in einer Pfanne in der Butter anbraten und Salz und Pfeffer abschmecken. Kidneybohnen abgießen und zu den Pilzen in die Pfanne geben. Balsamico und Honig dazugeben und die Flüssigkeit gut einkochen lassen.

Crème fraîche mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer verrühren. Mit Kräutern nach Geschmack abschmecken.
Die Süßkartoffel aus dem Ofen holen, längs aufschneiden und mit der Pilzmischung füllen und mit dem Dip servieren. 

Für 2 Personen.

Kommentare