Kalt, richtig kalt

Dieses Jahr hat uns der Januar ja mal richtig gezeigt, warum sein alter Name Hartung oder Eismond ist. Bald drei Wochen hatten wir hier in Bayern Dauerfrost mit Tiefstwerten unter -15° C *brrr*
Das ist mal richtig kalt. Die Kartoffeln haben wir lieber mal aus dem Winterlager ins Haus geholt. Und wir hoffen sehr, dass unsere ausgepflanzte Feige die Kälte überlebt. Aber trotzdem lieben wir dieses Wetter - zumal ganz oft die Sonne schien. Winter-Königswetter zuzusagen.
Ich hätt ja zu gern ein Winter-Picknick am See gemacht. Aber irgendwie hab ich dafür keine Mitstreiter gefunden. :-( Aber einen Schneemann haben wir gebaut - o.k., es ist mehr ein Bär geworden; und auch nicht so wahnsinnig groß, denn es war so kalt, dass der Schnee nicht wirklich zu Kugel zu rollen war.
Und zum Après-Ski ohne Ski im eigenen Garten konnte ich den Herrn Krautgärtner auch überzeugen.

Wenn ihr Euren Garten auch mal verlassen wollt, habe ich auch noch einen Ausflugs-Tipp für Wetterlagen wie diese: Die Partnachklamm in Garmisch-Partenkirchen mit ihren Wasserfällen. Wenn es richtig kalt ist, gefrieren diese zu märchenhaften, machtvollen Eisvorhängen. Wunderschön anzuschauen.
Seit diesem Wochenende taut es. Recht viel gemütlicher ist das jetzt auch nicht, eher nasskalt-matschig. Nun gut, wenn der Frühling kommen soll, müssen wir da dadurch :-) Wir werden sehen, was der Februar so zu bieten hat. ;-)

Kommentare

  1. Juhu, die Ruhepause ist zu Ende!
    Beim nächsten Winterpicknick einfach fragen. Für sowas bin ich immer zu haben :-)
    Herzliche Grüße
    Angela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Angela,
      das ist gut zu wissen. Ich ruf dann einfach mal quer durch München :-P
      Liebe Grüße
      Sylvia

      Löschen

Kommentar veröffentlichen