Dolce Natale

Na - seid ihr schon alle im Weihnachts-Wahn? Ich hab mir dieses Jahr VOR Weihnachten Urlaub gegönnt. Und ich muss sagen, dass ist eine feine Idee. Deshalb geht es bei uns derzeit recht entspannt zu. Zu größeren Weihnachts-Bäckerei-Orgien hab ich mich trotzdem nicht hinreißen lassen. ;-)


Weniger ist für mich dieses Jahr mehr. Deshalb wurden hier auch erstmal eher unweihnachtliche Dinge erledigt, wie den Garten winterfest machen. Aber auch Weihnachtsgeschenke wurden gebastelt, die Essensplanung für die Feiertage steht und ist zum Großteil auch schon eingekauft. Den richtigen Christbaum haben wir allerdings noch nicht gefunden.

Und wie schaut's bei Euch aus? Für den Fall, dass Euch ausgerechnet noch ein Dessert fehlt, hab ich hier einen leckeren Tipp für Euch. Fix gemacht und trotzdem "weihnachts-würdig"

Dolce al Mascarpone
Süßes aus Mascarpone
Für den Boden 
200 g Löffelbiskuit 
1 EL Zucker 
40 g Butter

Für die Füllung 
60 g Butter 
100 g Zucker 
2 Eigelb 
150 g Sahne 
500 g Mascarpone 
2 1/2 EL Zitronensaft 
etwas abgeriebene Zitronenschale
2 EL gehackte Pistazien 

Zum Dekorieren
 Beeren, gefroren oder frisch
- hier Brombeeren aber gerne auch Himbeeren, Blaubeeren... - 

Für den Boden die Löffelbiskuits zerbröseln und mit dem Zucker und der geschmolzenen Butter verrühren. Eine Springform - 22 cm Durchmesser - damit auskleiden. Die Form kühl stellen. 

Für den Belag Butter mit Zucker schaumig rühren. Eigelbe und Sahne unterrühren, dann mit dem Mascarpone, Zitronensaft und Zitronenschale vermischen. 

Die Creme auf den Kuchenboden streichen, 2-3 Std. ins Gefriergerät stellen und fest werden lassen. Vor dem Servieren mit den gehackten Pistazien und den angetauten Beeren garnieren.
Wir wünschen Euch von Herzen
wunderbare, gesegnete, frohe Weihnachten!

Kommentare