Diesmal asiatisch

Endlich waren wir wieder dabei - bei der Monats-Menü-Challenge. Und diesmal war es wahrlich eine Herausforderung. Denn die Zutaten-Liste war sehr ...hmmm... außergewöhnlich, um es mal neutral auszudrücken. Aber genau diese Verrücktheit der Zusammenstellung hat mich so gereizt. Da muss doch irgendwas draus zu basteln sein? Diese Lebensmittel müssen untergebracht werden: Schweinebauch - Hering - Schwarzwurzel - Reis - Haselnüsse - Quitten - Endiviensalat - Meerrettich - Berberitzen. Jaaa, das war der volle Ernst!

In meinen Augen und in meinem Hirn waren erst mal drei große ???. Und dann hat sich irgendwie in meinen Gedanken Asien breit gemacht. Auch wenn jetzt außer dem Reis nix wirklich asiatisches dabei ist. Dann eben Asia Cross Over!*pfft* Und ich muss sagen - es sind spannende Gerichte dabei rausgekommen, spannend und echt lecker. Lasst Euch überraschen!

Asia Cross Over-Menü

In der asiatischen Küche gibt es eigentlich nicht diese Menüfolge in Form von Vorspeise, Hauptgericht, Nachspeise. Da wird munter alles auf den Tisch gestellt und bunt durcheinander genossen. Wir haben es dann trotzdem etwas europäisiert und in eine Reihenfolge gebracht.

Vorspeisen
Krupuk, asiatisch marinierter Hering, Dill-Bohnen & Quitte-Chili-Dip
für die Schwarzwurzel- und Garnelen-Tempura

Hauptgericht
Moo Dang mit Endivie und Meerrettich, dazu asiatische BBQ-Sauce und
Yasmin-Reis mit Goji-Beeren
Berberitzen haben wir hier keine auftreiben können. 
Hier hätte ich welche bestellen können, aber dazu war es dann schon zu spät.
Wir fanden die Goji-Beeren einen sehr adäquaten Ersatz, von Form und Farbe sowieso -
aber beide sind auch richtige Vitamin C-Bomben.

Nachspeise
die ich eigentlich asiatisch angehaucht mit flüssigem Honig servieren wollte.
Hab mich aber dann doch für das Wälzen in Vanille-Zucker entschieden. :-)

Schätz mal, die nächste Zeit wird es öfter asiatisch geben. Nicht nur weil alles super-lecker geschmeckt hat. Wir haben ja jetzt auch reichlich Reste der Asia-Zutaten zuhause. ;-)

Kommentare