Eichel-Pizza? Eichel-Pizza!

Der Herr Krautgärtner ist ja nicht nur Jäger, sondern auch bekennender Sammler. Es gibt nahezu nichts, was in der Natur wächst, das er nicht mal "zum Ausprobieren" mit nach Hause bringt. Nicht immer zu meiner Freude -  wie vor einiger Zeit den Maisbeulenbrand-Pilz. Bei manchen Dingen bleibt es beim einmaligen Versuch - u.a. beim Maisbeulenbrand-Pilz. :-/
Maisbeulenbrand-Pilze in Knoblauch-Butter angebraten auf Toastbrot

Andere schaffen es, in den jährlichen Selbstversorger-Rhythmus aufgenommen zu werden. Eicheln gehören ohne Zweifel dazu. Aber immer nur Eichelbrot ist auch langweilig. Der Blog Unkrautgourmet - der leider aktuell nicht mehr bespielt wird - ist für mich immer wieder ein schöner Ideengeber, was man mit Wildpflanzen so alles anstellen kann. Auch das Rezept für diese Eichel-Kürbis-Pizza stammt von dort. Aber natürlich haben wir noch bisschen dran rumgedreht.


Eichel-Kürbis-Pizza

Teig
250 g vorbereitete Eicheln
- siehe hier -
250 g Mehl
1/2 Würfel Hefe
2 TL Salz
1 gute Prise Muskat
ca. 300 ml warmes Wasser 
- die genaue Menge richtet sich danach, wie feucht die Eicheln noch sind -

Belag
200 g Crème fraîche
4 Zwiebeln
1/2 Hokkaido-Kürbis
einige Zweige Thymian
Salz & Pfeffer
200 g geriebener Emmentaler 
100 g Danish Blue

Die vorbereiteten Eicheln durch den Fleischwolf drehen. Mehl, Hefe, Salz und Muskat untermischen und das Wasser nach und nach unterkneten, bis ein geschmeidiger Hefeteig entstanden ist.

Den Teig mindestens 2 Std. gehen lassen, bzw. nennen wir es eher ruhen. Denn er geht lang nicht so stark wie ein "normaler" Hefeteig auf. Den Backofen auf 200° C vorheizen.

 Den Teig ausrollen und mit Crème fraîche bestreichen. Die Zwiebeln schälen und in Streifen schneiden. Die Thymianblättchen von den Stengeln streifen und ggf. etwas hacken. Den Kürbis entkernen, fein raspeln und mit den Zwiebeln und dem Thymian mischen. Auf dem Pizzaboden verteilen und mit Salz und Pfeffer würzen. Mit dem geriebenem Käse bestreuen, den Danish Blue in Flöckchen darauf setzen.
Im vorgeheizten Backofen bei 200° C ca. 20 Min. backen. In Stücke schneiden, mit einem Glas kühlem Weißwein servieren, lecker!
Ergibt 1 Backblech,
wie man auf den Bilder ja sehen kann ;-)

Kommentare