Brauer-Gulasch

Ich mag ja das Gulasch meiner Mama echt gern. Aber manchmal braucht's einfach bisschen Abwechslung. Das Brauer-Gulasch hier hat einen komplett anderen Charakter und lebt - Überaschung!!! - vom Bier, das verwendet wird. Wie bevorzugen ein kräftiges, nicht zu herbes Bier. Probiert einfach bisschen aus, welche Sorte Euch am besten zusagt.
Brauer-Gulasch

500 g Schweinegulasch
1 große Zwiebel
1 Knoblauch-Zehe
1 Karotte
2 EL Butterschmalz
Salz & Pfeffer
1 TL Paprika edelsüß
1/2 TL Senf
1 EL Tomatenmark
200 ml Bier
- Sorte nach Wunsch -
400 ml Brühe
1 EL Crème fraîche
evtl. 1 TL Mehl für ein Mehlteigerl

Zwiebel schälen und würfeln, Knoblach ebenfalls schälen und fein hacken. Die Karotte schälen und reiben. Das Gemüse beiseite stellen.

Das Butterschmalz in einer tiefen Pfanne erhitzen. Das Gulasch im Butterschmalz scharf anbraten und mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver würzen.Wenn das Fleisch eine schöne Farbe angenommen hat, das Gemüse dazugeben, Senf und Tomatenmark unterrühren und kurz durchschmurgeln.

Dann mit dem Bier ablöschen und einköcheln lassen. Jetzt mit der Gemüsebrühe auffüllen und mit Deckel mind. 1 Stunde schmoren lassen. Wer es eilig hat, kann das ganze auch im Schnellkochtopf in 35 Min. garen.

Zum Schluss die Creme fraiche unterrühren und nochmals kurz ziehen lassen. Wer mag, kann die Sauce auch noch mit einem Mehlteigerl etwas andicken.
Das Gulasch gibt reichlich Sauce. Deshalb braucht es unbedingt eine Beilage,  die die Sauce gut aufsaugt. Böhmische Knödel sind perfekt dafür geeignet

Für 4 Portionen

Kommentare