Schwammerl selbst gekauft

Eigentlich wollten wir dieses Jahr unbedingt in die Schwammerl, eigentlich wollten wir dieses Jahr den Acker nicht ganz so extensiv bewirtschaften, eigentlich wollten wir dieses Jahr im Garten unsere Farnhölle beseitigen, eigentlich wollten wir dieses Jahr einige neue Einmach-Rezepte ausprobieren... Tja... wie heißt es so schön:
Leben ist das, was passiert, 
während Du eifrig dabei bist, andere Pläne zu schmieden.
John Lennon

Zum Glück haben Rezepte kein Mindesthaltbarkeitsdatum und funktionieren sicher auch noch nächstes Jahr. Zum Glück ist unsere Farnhölle, wenn auch üppig, so doch zuverlässig grün. Zum Glück wirft unsere Acker auch extensiv noch reichlich Ernte ab, und zum Glück kann man Schwammerl auch käuflich erwerben. Und dann steht diesem Auflauf nix mehr im Weg:
Pilz-Polenta-Auflauf

3/8 l Brühe 
1 kleines Lorbeerblatt 
100 g Maisgrieß 
Salz & Pfeffer 
Muskatnuss 
100 g mittelalter Gouda 
50 g Wammerl 
1 kleine Zwiebel 
1 Zehe Knoblauch 
300 g Pilze
- hier Egerlinge und Kräuterseitlinge, aber gerne auch Austernseitlinge, Maronen... -
100 g frische Shitake-Pilze
- ersatzweise getrocknet (15 g = 100 g) -
1 EL Olivenöl 
1/2 TL Salbei
1/2 TL Rosmarin 
100 g Crème fraîche 
1/2 Bund Petersilie 
25 g Butter 

Brühe mit dem Lorbeerblatt aufkochen und Maisgrieß einstreuen. Unter Rühren auf kleiner Hitze ca. 10 Min. köcheln lassen, neben dem Herd im geschlossenen Topf noch 5 Min. ziehen lassen. Polenta mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken. Käse reiben und ein Drittel der Menge unter den Polentabrei mischen. Eine feuerfeste Auflaufform mit kaltem Wasser ausspülen, die Polenta einfüllen und fest werden lassen. 
 
Wammerl fein würfeln, ebenso die Zwiebel und den Knoblauch. Pilze säubern, Egerlinge vierteln oder halbieren, Austerpilze in grobe Streifen, Shitake-Pilze grobblättrig schneiden. Petersilie fein hacken. 

Olivenöl in einer großen Pfanne erhitzen und Wammerl darin bei mittlerer Hitze ausbraten. Zwiebel- und Knoblauchwürfel zugeben und mitdünsten, bis sie glasig sind. Pilze in die Pfanne geben und mit Rosmarin und Salbei würzen. Alles schmoren, bis die ganze Flüssigkeit verdampft ist. Crème fraîche in das Pilzragout einrühren und alles mit Salz und Pfeffer kräftig abschmecken. Die Petersilie unterheben. 
 
Den Backofen auf 200° C vorheizen. Die Polenta aus der Form stürzen und mit einem scharfen Messer oder Faden quer durchschneiden. Die obere Hälfte wieder in die Auflaufform zurücklegen und darauf die Hälfte des Pilzragouts verteilen. Einen Teil des geriebenen Käses darüber streuen. Die zweite Polentahälfte darauf legen und das restliche Pilzragout gleichmäßig darauf verteilen. 

Die Butter mit dem übrigen Käse verkneten und als Flöckchen oben auf den Auflauf streuen. Den Auflauf in den Ofen schieben und auf mittlerer Höhe in ca. 25 Min. goldbraun backen.
 
Ergibt 3 Portionen

Kommentare