Birnen - Bohnen - Speck

Birnen, Bohnen, Speck  - ein norddeutscher Klassiker, den ich Münchner Kindl meinem Fischkopf wieder nahe bringen musste. Denn er hatte daran keine guten Erinnerungen. Aber der spezielle Wunsch einer einzelnen Krautgärtnerin, ein Baum voller Kochbirnen zur freien Ernte und die letzten Grünen Bohnen vom Acker haben ihn mehr oder weniger dazu genötigt. Er hat sich erbarmt und das ungeliebte Gericht aus Kindertagen gekocht - und sich mit dieser mit Crème fraîche aufgehübschten Variante selbst bekehrt. *lach*
Birnen, Bohnen, Speck

2 Birnen
250 g Wammerl
1/2 l Wasser
Salz & Pfeffer
100 g Crème fraîche

Birnen vierteln und entkernen, Kartoffeln schälen und grob würfeln, Grüne Bohnen putzen und schnippeln, Wammerl in Scheiben schneiden.

Wammerl in kochendes Wasser geben und ca. 10 Min. kochen. Kartoffelwürfel zugeben, ca. 5 Min. später die Bohnen und nochmals 5 Min. später die Birnen. Mit Salz, Pfeffer und Bohnenkraut würzen; weiterköcheln bis die Kartoffeln gar sind.

Speck, Gemüse und Birnen rausfischen und in vorbereitete Terrine oder Teller geben. In die Flüssigkeit die Crème fraîche rühren, nochmals abschmecken und bei Bedarf mit einem Mehlteigerl etwas andicken. Die Sauce über Speck, Gemüse und Birne geben und heiß servieren.
Für 2 Teller

Kommentare