Mirabellen-Jahr

Nachdem wir nun zwei Wochen mit dem Hausboot in Frankreich rumgeschippert sind, hat uns hier der Alltag wieder. Insbesondere die Ernte auf dem Acker und im Garten läuft auf vollen Touren - Tomaten, Kartoffeln, Paprika, nochmal ein ordentlicher Schwung Grüne Bohnen, Karotten, Zwiebeln, Zucchini. Derzeit schwelgen wir in Gemüse-Genüssen und so manches geht in den Vorrat.

Und dieses Jahr gibt es auch mal wieder Mirabellen. Der Baum im Nachbarsgarten trägt nur sporadisch. Doch wenn er trägt, hängt er übervoll. Ob dieses Überflusses sind wir von unseren Nachbarn mit einem Schwung Mirabellen bedacht worden. *freu* Da war diese Tarte ein Muss!

Mirabellen-Tarte
Teig 
200 g Mehl 
100 g Butter 
60 g Zucker 
1 Eigelb 
1 EL Crème fraîche 
1/2 TL abgeriebenen Zitronenschale 
1 Prise Salz

Belag
500 g entsteinte Mirabellen 
1 EL Zuckerrübensirup
1 EL brauner Zucker 
2 EL Butter 
1 Ei 
100 - 150 g Crème fraîche 

Für den Teig das Mehl mit Butter, Zucker, Eigelb, Crème fraîche, Zitronenschale und Salzverkneten. Mit dem Teig eine gefettete Spring- oder Tarteform auslegen. Für etwa eine halbe Stunde in den Kühlschrank stellen. 

Backofen auf 200° C vorheizen. Den Teig mit einer Gabel einstechen und dann 8-10 Min.  vorbacken. Inzwischen für den Belag Butter, braunen Zucker und Zuckerrübensirup schmelzen. Die Mirabellen dazugeben und kurz mitgaren. 

Das Ei mit Crème fraîche verrühren. Auf dem vorgebackenen Teigboden verstreichen und mit den Mirabellen belegen. Nochmals im vorgeheizten Backofen bei 200° C ca. 20 Min. backen.

Gefunden in der Landlust

Kommentare