Erdbeeren on the rocks

Hui, letzten Donnerstag ist es bei uns wettertechnisch ziemlich abgegangen. Hagel und Starkregen, Blitz und Donner. Unsere Auffahrt verwandelte sich in diesen Bach, der dann in unserer Garage seine Endstation erreichte, da der Gully davor das Wasser einfach nicht fassen konnte. :-/

In unserem Garten hielten sich die Schäden einigermaßen in Grenzen. Rhabarber und Kapuzinerkresse mit ihren tellerförmigen Blättern haben gelitten und die eh schon wenigen Äpfel auf unseren Bäumen wurden noch weiter ausgedünnt. 
Die Erdbeeren waren kurzzeitig auf Eis gelegt. Unser Acker hat da deutlich mehr gelitten. Leider hat der Herr Krautgärtner vor Bestürzung nur unscharfe Fotos gemacht. Nicht nur der Salat, Rote Rüben und Bohnen sind ziemlich gehäckselt...
 
Auch Zucchini, Kürbis, Linsen, Grünkohl und selbst die Zwiebeln sehen ähnlich aus. Mal sehen, was sich wieder erholt. Das Tomatenhaus-Dach ist jetzt auch ziemlich löchrig, hat aber die Wucht der Hagelkörner von den Pflanzen selbst abhalten können. Gut überlebt haben die Pflanzen mit schmalen Blättern wie Fenchel, Karotten, Dill. 
Noch vor einer Woche sah der Acker noch so aus. Aber immerhin konnten wir vorgestern die Ernte-Saison für Bohnen und Zucchini eröffnen. Und auch die Erbsen, Linsen, Mangold, Dicke Bohnen und noch einiges mehr stehen kurz vor der Erntereife. Ich brauch nicht extra zu sagen, dass wir im August erstmal zwei Wochen nicht da sind. *augen-verdreh*...

Kommentare