Biergarten-Salat

Nachdem ich hier in letzter Zeit - für bayerische Gaumen - eher exotische Genüsse vorgestellt habe, gibt es heute mal wieder was richtig bodenständig bayerisches: Wurstsalat - also Fleischwurst mit Essig und Öl sauer angemacht. Das ist ein typisches Mitnahme-Essen für ein ebenfalls typisch bayerische Sommer-Vergnügen - den Biergarten.
Auch wenn es heute in den klassischen Biergärten Münchens und Umgebung zwar nicht mehr nötig ist - kann man dort doch inzwischen überall feine Leckereien käuflich erwerben - so ist es doch fast überall noch möglich, sein Essen selbst mitzubringen. Und sich dazu "nur" eine frische Mass Bier zu holen.

Bayerischer Wurstsalat

1/2 Ring Lyoner oder Fleischwurst
1 Zwiebel
1 grüne Paprika
- oder Tomaten oder Radieserl oder Essiggurkerl -
Öl
Essig
Salz & Pfeffer

Lyoner häuten und in feine Scheiben schneiden. Zwiebel schälen und in Ringe schneiden. Bei der Paprika Kerngehäuse entfernen und in Streifen schneiden. Alles in eine Schüssel geben.

Mit reichlich Öl und Essig zu gleichen Teilen übergießen und mit einem guten Schuss Wasser aufgießen. Kräftig salzen und pfeffern und einige Zeit durchziehen lassen.

Wer mag, kann auch noch Käse dazugeben.
Für's Protokoll muss ich dazu allerdings anmerken, dass es dann kein Bayerischer Wurstsalat mehr ist, sondern ein Schweizer Wurstsalat. ;-)
Im Biergarten hätten wir uns zu diesem Wurstsalat sicher noch a resche, große Brez'n g'holt. Nachdem wir aber diesmal den Wurstsalat in unserem eigenen Garten verspeist haben, gab es dazu selbstgebackenes Laugengebäck.

Kommentare