Spaghetti mit Lauch und Garnele

Kennt Ihr das? Abends nach der Arbeit guckt Ihr in den Kühlschrank, was denn so weg muss und wie sich das mit Euren Gelüsten in Einklang bringen lässt. Und dann kommt dabei ein Gericht raus, in das Ihr Euch am liebsten reinsetzen würdet. Noch während dem Essen kritzelt Ihr die Zutaten und Zubereitung auf einen rumliegenden Zettel, damit der Genuss wiederholbar wird.
Das ist die Geschichte dieses Rezepts. :-P

Das Rezept des Monats
Spaghettini mit Lauch und Garnelen
250 g Spaghettini
1 Stange Lauch
Butter
1 Glas Sekt
1 Becher Sahne
Salz & Pfeffer
10 Garnelen
Rapsöl
Paprika edelsüss

Salzwasser für die Nudeln aufsetzen und die Nudeln darin gar kochen. In der Zwischenzeit den Lauch putzen und in feine Ringe schneiden. In etwas Butter andünsten, mit einem Glas Sekt ablöschen und mit der Sahne aufgießen. Mit Salz und Pfeffer würzen und die Sahne einköcheln lassen, bis der Lauch weich und süßlich wird und die Sauce sämig.

Die Garnelen mit der in Stücke geschnittenen Peperoni in Rapsöl anbraten. Die Nudeln abgießen, die Lauch-Sauce unter die Spaghettini heben und auf zwei Tellern anrichten. Die Garnelen darauf verteilen und vor dem Servieren etwas Paprika edelsüss darüber stäuben.

Kommentare

  1. Alles da, außer Sekt. Muss es eben Weißwein sein. Lecker!!

    Lieber Gruß
    Claudia

    AntwortenLöschen
  2. Und wir hatten damals eben keinen Weißwein im Haus, aber noch einen Rest Sekt vom Vortag ;-) Schön, dass es Euch geschmeckt hat.
    Lieben Gruß
    Sylvia

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen