Stein auf Stein

Sie steht! Der erste größere Schritt unserer Garten-Um-Neu-Gestaltung ist vollbracht. In dieser Garten-Ecke war es immer ziemlich feucht und eher duster, da auf der einen Seite mit Hilfe von Betonsteinen das Gefälle zum einen Nachbarn und auf der anderen Seite durch eine überwucherte Efeu-Wand zum anderen Nachbarn auch noch Licht abgefangen wird. Von der Grund-Ausrichtung her wär die Ecke aber eher sonnig. Und deshalb haben wir sie da hingebaut. Unsere Trockenmauer mit dahinter liegendem Terrassenbeet.
Das Terrassenbeet liegt nun auf gleicher Höhe wie der Garten unseres Nachbarn. Wir erhoffen uns dadurch mehr Licht für die Pflanzen und besseren Wasser-Abzug. Und dazu natürlich noch einen dekorativen Anblick auf das Mäuerchen. Aber bevor es soweit war, stand etwas Schlepperei an. Wir haben uns für Burgunder-Mauersteine, gespalten, entschieden, und diese anliefern lassen. Soweit der LKW halt unsere Auffahrt rauf kam... und dann hat der Herr Krautgärtner das Material Stein für Stein um unser Häuschen rumgeschleppt. Die Erde haben er und der Krautgärtner-Sohnemann bereits im Hochsommer rangeschafft. Und dann wurde es ernst:
 
Dieser Steinhaufen soll sich attraktiv um diesen Erdhaufen legen -
 
da ist bisschen Puzzle-Spielen angesagt.
 
Da unser Mäuerchen gerade mal kniehoch gebaut wurde und nicht wirklich einen Hang abstützen muss, haben wir auf ein massives Fundament verzichtet. Auf den manuell verdichteten Boden wurden zu erst die dicksten und größten Steine als Fundamentsteine verlegt. Und dann ging es ans Basteln. Die Kunst des Trockenmauerbaus  ohne Mörtel besteht darin, die unbehauenen Steine so aufeinander zu schichten, dass eine stabile und schön aussehende Mauer entsteht. Hier finde ich sehr gut erklärt, was man beim Bau beachten sollte: *klick*
Zum Schluss haben wir die Erde gleichmässig verteilt und der darauffolgende Regentag hat dafür gesorgt, dass alles gut eingeschlämmt wurde.

Jetzt geht es ans Pflanzen auswählen. :-) Ich hab schon tausend Idee und ein paar mehr. Bis später - ich bin erstmal bisschen stöbern.

Kommentare

  1. Die mauer sieht klasse aus. Dei Arbeit hat sich gelohnt. LG Tellerränder

    AntwortenLöschen
  2. Blasen an den Händen, Muskelkater in den Beinen usw :-)
    Warten wir erst mal die Bepflanzung ab. Aber natürlich gefällt die Mauer auch mir. Danke für das Kompliment.
    Rainer

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen