Auf dem Weg

Wenn man(n) auf dem Weg zum Bahnhof reichlich Zeit als Puffer eingeplant hat und zudem der Bahnhof an einer eingleisigen Strecke "etwas" abgelegen liegt, kann man diese Zeit als Gewinn einstreichen, sich umschauen und nachdenken.
Eile ist nie ein wirklich guter Ratgeber. Das habe ich in meinem Leben gelernt und versuche das Gelernte auch zu behalten und nicht in den Hintergrund zu schieben.
 
Hier geht es also lang! Man muss nur auf die Wegweiser im Leben achten. Oft sind sie klein und wie hier bereits verblichen. Viel zu oft verliert man in der Eile des Tagesgeschäfts den Blick auf die Details ...
... und die Schönheit am Wegesrande.
Die Raupe des Mondvogel macht auf dem Weg der Menschen eine kleine Pause.

Nicht immer geht der Weg geradeaus – eigentlich nie. Es sieht nur manchmal so aus.

Kommentare