Kohl ganz zart

Jetzt ist die Zeit, in der wir auf dem Acker aus dem vollen Schöpfen: Bohnen, Gurken, Salat, Tomaten, Auberginen, Zucchini, Paprika. Alles vollreif und frisch direkt vom Beet in den Kochtopf oder gleich in den Mund - nicht nur ich schwelge in Ideen und Genüssen. Und mitten hinein in die Leichtigkeit dieser sommerlichen Gemüseflut platzt der erste Kohl. Ja - die ersten Kohlköpfe mit ihrem dumpfen Stigma der Biederness und Deftigkeit werden jetzt erntereif. Aber wer mag sich in diesen heißen Sommerwochen schon mit sowas beschäftigen? Irgendwie keiner.

Doch ich bitte Euch - gebt dem jungen Kohl eine Chance. Ich verspreche Euch, Ihr werdet nicht enttäuscht. Er ist so jung und zart und dankbar für ein bisschen Aufmerksamkeit. Kombiniert ihn frech und frei mit Euren aktuellen Sommerlieblingen - und er wird Euch mit Sanftmut überraschen.

Pfannkuchen mit Spitzkohl
1 TL Paprika - edelsüß

Für die Füllung
ca. 400 g Spitzkohl oder anderer junger Kohl
1 kleine Zwiebel
2 Knoblauchzehen
1 EL Butter
1 Becher Sahne
1 kleine rote Paprikaschote
2-3 EL geriebener Käse
Salz & Pfeffer

Pfannkuchenteig mit dem Paprika – edelsüß abschmecken. Pfannkuchen ausbacken.

Für die Füllung den jungen Kohl in Streifen schneiden. Zwiebel und Knoblauch fein würfeln, beides in Butter andünsten. Kohl zugeben, etwas durchdünsten. Inzwischen die Paprikaschote würfeln und zugeben; Sahne angießen. Zugedeckt 10 Min. garen, mit Salz und Pfeffer würzen.

Den Käse unter das Gemüse heben, die Pfannkuchen damit füllen, aufrollen und sofort servieren.
Je nach Appetit werden davon 2-3 Personen satt, ;-)

 Und als hätte ich es letztes Jahr schon gewusst, als ich diese Pfannkuchen bereits zum Rezept des Monats August erkoren habe: Diese sommerlichen Pfannkuchen passen gar wunderbar zum 111. Blogevent auf 1x umrühren bitte aka Kochtopf mit Jankes*Soulfood als Gastgeberin.

http://www.kochtopf.me/wp-content/uploads/2015/07/Blog-Event-CXI-Wraps-Crepes-Co1.jpg
Da bin ich doch dabei :-)

Kommentare

  1. Liebe Sylvia,
    vielen Dank für deinen köstlichen Beitrag zum Blogevent. Ich mag alle Kohlsorten sehr gerne und kann mir deine Füllung sehr gut in einem Pfannkuchen vorstellen - das werde ich auch mal ausprobieren. Danke für die Inspiration.
    Viele Grüße Janke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Janke,
      ich habe deine Antwort eben erst gesehen. Wir sind heute aus Frankreich retour gekommen. Ganz lieben Dank zurück für das Ausrichten des Blogevents :-)
      Viele Grüße Sylvia

      Löschen

Kommentar veröffentlichen