Wildes München

Greifvögel mitten in der Stadt: Eine Sperberfamilie (Accipiter nisus) hat dieses Jahr den parkähnlichen Garten mit altem Baumbestand direkt vor unserem Bürofenster in München zu seinem Brutgebiet auserkoren. Im Frühjahr haben die Sperber in einer der Fichten einen Horst gebaut. Lange blieben ihre Aktivitäten unbemerkt.
Inzwischen sind die "Kleinen" fast flügge. Sie betteln als Ästlinge mit lauten "Kiääääh"-Rufen, die man durch's ganze Haus hört. Und da zückten die zahlreichen Jäger und Förster bei uns im Haus die Ferngläser.

Welch Überraschung! Denn Sperber sind eigentlich reine Waldbewohner. Erst seit einigen Jahren erobern sie die Städte. Ihr Beutespektrum umfasst vor allem Vögel - von der Goldammer bis zur Stadttaube.
Die tollen Fotos verdanken wir unserem Kollegen und Foto-Freak aus der IT-Abteilung Wolfram Schmidl, auch Fehler 404 genannt.

Kommentare