Die Rose mit dem verlorenen Namen

Im Moment ärger ich mich grad so ein bisschen. Denn unser Rosenbogen steht in voller Blüte. Nein, darüber ärger ich mich nicht. Ganz im Gegenteil, denn er ist wirklich eine Augenweide.
Dieses Jahr hat die Rose auch endlich den kompletten Schwung über den Bogen geschafft. Bis links auf den Boden wird sie wohl nicht kommen, denn der Bogen wurde durch seine Wand-Lage nur von einer Seite her bepflanzt.
Das, was mich ärgert ist, das ich ihren Namen verschludert habe. Ja - ihr könnt jetzt den Kopf schütteln und Euch denken, dass es nicht so schwierig sein kann, so ein Namensschildchen aufzuheben, wenn man es sich schon nicht merken kann. Tja - was soll ich dazu sagen. Es ist halt einfach weg :-(
Dabei hätte sie es wirklich verdient, beim Namen genannt zu werden. Schon allein ihr Farbspiel von der Knopse bis zum Verblühen ist wunderbar - von einem gesprenkelten Apricot über ein immer heller werdendes Gelb mit zarten rosa Rand bis hin zu Eierschalenfarben, wenn die Blütenblätter dann zu Boden fallen.
Und sie duftet - ganz zart zwar nur, aber sie duftet. Der Herr Krautgärtner beschreibt den Duft als gelb und flüchtig zitronig. Man muss schon direkt im Bogen stehen, um es wahr zu nehmen.
Dornen oder eigentlich Stacheln hat sie natürlich auch - allerdings sind diese glühenden Teile hier nicht von der namenlosen Rosenbogen-Rose. Die hier gehören unserer Rambler-Rose im Klarapfel - der Dornröschen-Rose über dem Vogelhaus, liebevoll auch Kampfrose genannt. Und deren Namen weiß ich noch :-)

Nachtrag vom 18. März 2016:
Offensichtlich hab ich genug gejammert über meine Schludrigkeit und genug geschwärmt für diese Kletterrose, so dass das Universum, das Schicksal oder wer auch immer ein Einsehen hatte. Heute habe ich beim Frühlings-Putz in den Gartenbeeten am Fusse meine Rosenbogen-Rose ihr Namensschildchen in der Erde gefunden. Sie heißt "Moonlight" - wie treffend, oder?

Kommentare

  1. Mit dem Namen kann ich euch leider nicht helfen. Aber sie ist wunderschön und irgendwie kann ich ihren Duft in meiner Nase spüren. Vielleicht ist es eine Rosalinde??

    LG
    Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei uns heißt sie jetzt einfach "Die Namenlose" :-/ Ich hab sogar geschaut, ob ich den Lieferschein noch finde... Und sich an ihr freuen geht ja auch ohne Namen ;-)
      Lieben Gruß Sylvia

      Löschen

Kommentar veröffentlichen