Vorlieben-Verfälschung

Wenn man sich die Rezept-Posts auf unserem Blog die letzten Wochen so anschaut, könnte der Eindruck entstehen, dass wir die vollen Bärlauch-Freaks sind. Mitnichten. Also - es ist jetzt nicht so, dass er uns nicht schmeckt. Aber daneben gibt es noch so viele andere leckere Sachen.

Aber woher kommen dann die ganzen Bärlauch-Gerichte auf unserem Speiseplan? Vermutlich liegt es einfach daran, dass in unserem Entweder-Oder-Garten Bärlauch in Massen wächst. Und nachdem sich unser Acker noch in der Aussaat- und Pflanzphase befindet, werden wir auf die ersten Ernten dort noch etwas warten. Deshalb greifen wir derzeit gern beim Bärlauch zu, wo er doch einfach nur ein paar Schritte vor der Küche wächst.
So wie letztes Wochenende. Für eine kleines Frühlings-Menü für Freunde haben wir diese Bärlauch-Mini-Quiches ausprobiert, garniert mit etwas geräucherter Gänsebrust von der Kanadagans und etwas Salat. Seeeehr empfehlenswert. :-P

Bärlauch-Mini-Quiche

1 Pck. Blätterteig
- aus dem Kühlregal -
1 großer Bund Bärlauch
1-3 EL Olivenöl
125 g Ziegenfrischkäse
3 Eier
Salz & Pfeffer
etwas geriebener Emmentaler
8 dünne Scheiben geräucherte Gänsebrust

 Den Blätterteig mit dem anliegendem Backpapier in acht Quadrate schneiden und acht Förmchen einer Muffinform damit auslegen. (Vier Förmchen bleiben dabei frei.)

Den Bärlauch waschen und trockenschleudern. Acht Blätter beiseite legen, den Rest mit etwas Olivenöl zu einer Paste pürieren. Das Püree gleichmäßig auf die Förmchen verteilen und auf deren Boden verstreichen - natürlich nur in die mit Blätterteig ausgelegten ;-)

Die zurückgelegten Bärlauchblätter in feine Streifen schneiden und portionsweise auf das Bärlauch-Püree verteilen. Die Eier mit dem Ziegenfrischkäse verquirlen, mit Salz und Pfeffer abschmecken und auf die Förmchen mit dem Bärlauch verteilen. 

Die Mini-Quiche jeweils mit etwas geriebenem Emmentaler bestreuen. Das Muffinblech in den vorgeheizten Ofen geben und bei 200°C ca. 20 Min. backen.

Die Mini-Quiche aus dem Blech heben und etwas auskühlen lassen. Die Gänsebrust-Scheiben jeweils zu einer kleinen "Rose" aufdrehen und die Quiches damit garnieren.

Lauwarm mit einem kleinen Salat servieren.

Kommentare