Jetzt aber ab in die Erde!

Händeringend haben wir auf unsere Setzkartoffeln gewartet. Denn erst wenn die Kartoffeln gelegt sind, bekomme ich ein Gefühl für die restliche Acker-Einteilung. So war es die letzten Jahre und so ist es auch dieses Jahr. Nun haben wir dieses Jahr den Acker früher bekommen als erwartet - und die Kartoffeln sind später geliefert worden als sonst. Blöde Kombi... Aber jetzt sind sie da. Ab auf den Acker und in die Erde damit!
Außerdem haben wir ernst gemacht - alle Kartoffeln bekommen dieses Jahr Dicke Bohnen beigesellt. Und zwar jede Kartoffelsorte eine andere Sorte. Bisschen Abwechslung muss sein. :-) So - da liegen sie schon, die Kartoffeln, in Reih und Glied. Jetzt 1-2 Dicke Bohnen-Samen zwischen die Kartoffeln in die Erde drücken und die Kartoffeln einbuddeln.
Fertig! Alles wieder in das Bienchen laden und ab geht es nach Hause. Das Angießen übernimmt ein Regenschauer, während ich die restlichen Gemüse in Gedanken auf dem Acker verteile. Ich befürchte, wir werden nicht alles unterbringen... wie jedes Jahr halt *lach*
Und Notiz an mich selbst: Nächstes Jahr die Setzkartoffeln auf Anfang April bestellen! Wahrscheinlich ist dann das Wetter so schlecht, dass wir den Acker später als üblich bekommen. Schnell auf Holz klopfen und nix verschreien ;-)

Kommentare

  1. Hallo ihr Krautgärtner, meine Kartoffeln sind auch noch nicht in der Erde. Wieso pflanzt ihr Kartoffel und dicke Bohnen zusammen? Bringt das irgendwelche Vorteile?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo!
      Dicke Bohnen können als Hülsenfrüchte durch die Symbiose mit Knöllchen-Bakterien Luftstickstoff fixieren und somit pflanzenverfügbar machen. Diesen Stickstoff nutzen sie natürlich primär selbst, geben ihn aber auch in die Erde ab, wodurch andere Pflanzen - eben unsere Kartoffeln - ihn nutzen können. Sie werden sozusagen sanft gedüngt. Unsere Erfahrung in den letzten Jahren war, dass die Sorte Kartoffeln, zu der wir Dicke Bohnen gesellt hatten, immer guten Ertrag brachte. Und deshalb kriegen jetzt alle Kartoffeln Dicke Bohnen dazu:-)
      Lieben Gruß Sylvia

      Löschen
  2. Hallo Sylvia
    Ich bekomme meine Saatkartoffeln immer schon Ende Februar oder anfangs März. Die Anzahl, die ich für den Garten brauche, lege ich in Eierkartons und lasse sie an einem hellen, nicht zu warmen Ort vorkeimen. Es entwickeln sich kurze, kräftige Keime. Die Kartoffeln schrumpfen etwas, aber das macht nichts.
    Wie gross ist der Abstand zwischen den Kartoffeln, wenn Du die Bohnen dazwischen legst? Ich finde das eine interessante Idee. Bis jetzt habe ich immer zwischen zwei Reihen Kartoffeln eine Reihe Puffbohnen gelegt. Dieses Jahr sind sie in der Mitte des Tomatenbeetes. Bis die Tomaten gross sind, sind die Bohnen abgeerntet. Das Kraut kann dann als Mulch liegenbleiben.
    Eine gute Gartensaison!
    Gruss - Anita

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Anita,
      Saatkartoffeln vorkeimen haben wir zwei Jahre gemacht, aber mir sind sie überständig geworden. :-( Wir bekommen den Acker halt frühestens Mitte April. Deshalb leg ich jetzt lieber so. Nichts desto trotz, werd ich die Saatkartoffeln für nächstes Jahr früher bestellen und wenn es dann mit dem Acker noch dauert, keimen sie halt vor ;-)
      Wegen den Abständen... puh... ich mess das nicht immer so ab. Ich leg die Kartoffeln schon weiter als in "Reinkultur", aber nicht doppelt so weit. Irgend was dazwischen. Sorry für diese Wischi-Waschi-Angabe.
      Ich wünsche Dir auch eine gute Gartensaison.
      Lieben Gruß Sylvia

      Löschen

Kommentar veröffentlichen