Eing'netzes Dinkel-Vollkorn

Wenn es bei uns dieses Brot gibt, dann umgibt mich unweigerlich die Erinnerung an Pferdeduft und würziger Albluft. Ganz egal, wo ich mich tatsächlich befinde. Denn dieses Eing'netze gibt es traditionell auf Julias Wanderreit-Touren zum Picknick. Auf der Alb schmeckt es noch einen Tick besser, denn dort wird es oft noch im Backhäusle über Holz gebacken. Und den Geschmack bekommen wir weder mit unserem Backstein noch im Backfach des Kaminofens hin. Aber vielleicht liegt es auch einfach nur daran, dass die Atmosphäre bei einem Picknick während eines entspannenden Wanderrittes eine ganz besondere ist. Sei's drum. ;-)
Eing'netztes mit Dinkel-Vollkorn

Sauerteig
100 g Roggenvollkornmehl
100 g Wasser
10 g Anstellgut

Vorteig
 100 g Dinkelvollkornmehl
100 g Weizenmehl 550
200 g lauwarmes Wasser
10 g Hefe 

Hauptteig
Sauerteig
Vorteig
200 g Dinkelvollkornmehl
400 g Weizenmehl 550
20 g Salz
ca. 300 ml Wasser

Sauerteig anrühren und backfertig gehen lassen. Für den Vorteig die Zutaten verrühren und ca. 12 Std. bei Raumtemperatur stehen lassen.

Für den Hauptteig Sauerteig, Vorteig und die restlichen Hauptteigzutaten verrühren und 10. Min kneten. Dann den Teig 30 Min. ruhen lassen, Teig zusammenschlagen, 30 Min. ruhen lassen, wieder zusammenschlagen und nochmals 15 Min. ruhen lassen. Backofen inkl. Backstein auf 250°C vorheizen.

Den Teig mit nassen Händen aus der Schüssel holen, grob formen und auf den Backstein geben. Nach 10 Min. die Temperatur des Ofens von 250° C auf 200°C reduzieren.
 Nach 60 Min. ist das Brot fertig

Charakteristisch für das Brot ist seine Oberfläche, die eben dadurcht entsteht, das der Brotlaib direkt vor dem Einschieben mit nassen Händen geformt wird.

Kommentare