12tel Blick 2015 { März }

Mein 12tel Blick in diesem Monat gibt einen ganz typischen März-Tag wieder. Die Nacht war kalt, so um den Gefrierpunkt. Nicht genug, dass man wirklich das Auto freikratzen muss, doch so viel, dass auf Wiesen und Äckern der Raureif liegt. Noch hängt der Hochnebel über allem. Aber das Licht der Sonne drängt schon diffus hindurch. Und so sieht dann "meine" Wiese um viertel nach sieben in der Früh aus:

 
12tel Blick { Januar }                                                        12tel Blick {Februar}

Bis Mittag hat die Sonne gewonnen und läßt mich die Pause in ihrer lauen Wärme verbringen. Noch eingemummelt im Mantel streicheln die Sonnenstrahlen das Gesicht und das Gemüt. Ihre Kraft weckt Grünflächen und Wiesen aus ihrem Winterschlaf. Noch verschwindet sie früh. Gegen fünf Uhr abends lugt sie gerade noch hinter den Bäumen und Büschen hervor und lässt die Schatten lang werden. Und so leuchtet dann die Roethlinde im Frühabend-Licht:

12tel Blick { Januar }                                                        12tel Blick {Februar}

Worum geht es im 12tel-Blick? Hier findet Ihr Infos - und hier mehr 12tel Blicke im März.

Kommentare