Kürbis - Pasta - Leber - Balsamico

Aus diesen vier Zutaten und gar nicht viel mehr, bestand das Hauptgericht unseres Silvester-Menüs. Und es ist ein Quartett, das gar wunderbar miteinander harmoniert. Sowohl die Pasta als auch die Leber geben gut und gerne den Hauptdarsteller, hier in der Kombination setzen sie den Partner jeweils ins Rampenlicht ohne selbst an Glanz zu verlieren. Eins plus eins ergibt hier definitiv mehr als zwei.

 Kürbis-Ravioli und Rehleber mit Balsamico-Reduktion

Kürbis-Ravioli

Nudelteig
200 g Mehl
2 Eier
1/2 TL Salz

Füllung
250 g Hokkaido-Kürbis
100 g Ricotta
Sansibar Island Spice von El Puente
- Meersalz, Sesam, Fenchel, Koriander, schwarzer Pfeffer, Anis, Zimt, Ingwer, Nelken, Knoblauch, Zwiebeln, Sternanis, Minze, Rosenblätter, Chili, Gelbwurzöl -
Salz & Pfeffer

1 Eiweiß
Butter

Für die Füllung das Kürbisfleisch in Spalten schneiden und im Backofen bei 180° C ca. 45 Min. rösten, bis er gar ist. Den Kürbis pürieren und abkühlen lassen. Ricotta unterrühren und mit Salz, Pfeffer und Sansibar Island Spice abschmecken.

Während das Kürbismus abkühlt den Nudelteig herstellen. Dazu Mehl, Eier und Salz zunächst von Hand verkneten, dann mit der Nudelnmaschine weitermachen. Den Teig etwas ruhen lassen und dann mit der Nudelmaschine zu dünnen Bahnen ausrollen.

Mit einem Teelöffel kleine Häufchen von der Füllung mit ausreichend Abstand auf eine Teigbahn setzen. Den Teig um die Häufchen mit dem verklepperten Eiweiß bestreichen, eine zweite Teigbahn darüber legen. Vorsichtig die Luft herausdrücken und die Teigbahnen an den eiweiß-bestrichenen Stellen gut miteinander verkleben. Mit einem Teigrädchen oder Messer zu einzelnen Raviolis schneiden.

Salzwasser in einem großen Topf zum Kochen bringen. Die Ravioli darin al dente kochen. Mit einem Schaumlöffel herausheben und in etwas geschmolzener Butter schwenken, damit sie nicht zusammenkleben.

Rehleber mit Balsamico-Reduktion

Rehleber
Butter
Zwiebel
Rotwein
Aceto Balamico
Salz & Pfeffer
Thymian

Rehleber in Scheiben scheiden, beiseite stellen. Zwiebel schälen und in Ringe schneiden. In etwas Butter andünsten, mit einem guten Schwung Rotwein ablöschen und etwas einkochen lasen. Dann ebenfalls eine guten bis sehr guten Schwung Aceto Balsamico zugeben und einreduzieren, bis die Konsistenz und Süße passt. Mit Salz und Peffer abschmecken.
Inzwischen die Leber in einer zweiten Pfanne in Butter rosa braten. Ravioli und Leber mit der Balsamico-Reduktion anrichten und mit Thymian bestreut servieren.

Kommentare

  1. Rehleber... da bin ich schon ein wenig neidisch... aber natürlich absolut gegönnt:-*

    Wild ist schon was feines!!

    Lieben Gruß
    Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Rehleber ist bei uns auch immer etwas besonderes - und vor allem ein nicht kalkulierbares Gericht. Es hängt vom Jagdglück ab, aber wenn ja, schmeeißt es die Pläne um und es sie noch am gleichen Abend oder spätestens am Tag drauf.
      Lieben Gruß
      Sylvia

      Löschen
  2. hmmmmm sieht das lecker aus!
    Viele Grüße von Renate

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ist das jetzt recht bös, wenn ich schreib, das sah nicht nur so lecker aus - das war auch wirklich sehr fein? Und es schmeckt bestimmt auch mit einer schönen Kalbsleber ;-)
      Viele Grüße
      Sylvia

      Löschen
  3. Da ist man ja schon vom Foto hin und weg...wirklich Klasse gemacht würde jetzt am liebstn ein Stück von der Leber probieren. Top kann man da nur sagen.
    Lg Micha

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Micha,
      vielen Dank für das Kompliment.
      Lieben Gruß
      Sylvia

      Löschen

Kommentar veröffentlichen