Minimalistisch gekocht

Wer diesen Blog so bisschen verfolgt, kann es nicht übersehen. Ich habe ein klares Faible für Gerichte, die mit wenig Zutaten auskommen. Oft braucht man dafür nicht wirklich ein Rezept. Aber die Idee möcht ich gerne in Erinnerung  behalten.

Das sind genau die Rezepte, die in meiner Sammlung ohne Mengen-Angaben und nur sehr rudimentär beschrieben wieder zu finden sind. Und gleichzeitig jede Menge Interpretations-Spielraum lassen. So wie dieses

Rösti mit Camembert

Kartoffeln
- am besten vorwiegend festkochende -
Salz & Pfeffer
Öl
Camembert
- oder auch ein schöner, reifer selbergemachter Käse -

Kartoffeln schälen und grob raffeln, würzen. Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen, Kartoffelraffeln hineingeben und etwas flachdrücken. Von beiden Seiten ca. 3 Min. braten.

Camembert in Scheiben schneiden und in den letzten 2 Min. auf die Rösti geben. Bei geschlossener Pfanne zerlaufen lassen.

Dazu schmecken Preiselbeeren, Brombeer-Pickles oder ein Apfel-Zwiebel-Chutney;
und mit einem kleinen Salat ist die Sache rund.

Kommentare