Echtes Ofen-Wetter

Puh - ist das mal ein Wetterchen. Gut, dass wir letztes Wochenende die Tomatendächer schon abgebaut hatten. Die wären uns ordentlich um die Ohren geflogen. So haben wir nur in einer Hauruck-Aktion die "Sommertöpfe", sprich unsere mediterranen Pflanzen ins Haus geholt, den Ofen angeheizt und warm und gemütlich dem Regen-Sturm-Schauspiel draußen zugeschaut. Zum Glück gab es bei uns keine größeren Schäden - nur unser Gartenbett wurde abgedeckt und die Matraze ist jetzt ziemlich nass. Da gibt es wahrlich schlimmeres.

Und wenn der Ofen ja eh schon an ist... Wir müssen ihn doch ausprobieren, oder? Diesmal haben wir Flammkuchen gebacken. Und der hatte eine steile Vorlage. Das letzte Mal haben wir ihn nämlich im normalen Ofen auf dem Brotback-Stein gebacken. Der sah so aus - und war mal richtig lecker:
Tja - dann... heizen wir den Kaminofen mal richtig ein und legen los:

Flammkuchen

Boden
200 g Mehl
1 TL Salz
1 EL Öl
100 ml Wasser

Belag
150 g Schmand
Salz & Pfeffer
Muskatnuss

und dann nach Geschmack
Lauch & Speck
Austernpilze / Champignons & Speck
Sauerkraut & Speck
Spinat & Käse
Apfel & Zucker und/oder Calvados

Aus Mehl, Salz, Öl und Wasser einen geschmeidigen Teig kneten und 30 Min. ruhen lassen.
Für den Belag den Schmand verrühren und mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Die anderen Belag-Zutaten fein schneiden - je nach dem was es ist, in Streifen, Scheiben oder was auch immer. Die Pilze evtl. mit etwas Öl vemischen.

Teig vierteln und jeweils sehr dünn ausrollen, dünn mit Schmand bestreichen und mit den gewünschten Zutaten belegen. 
Im heißen Holzofen - oder im normalen Ofen auf dem Brotback-Stein - bei 220° bis 250° backen, bis die Ränder schön gebräunt sind und der Belag gar ist. Das dauert je nach Hitze so um die 10 Min.
 Dann rausnehmen, schnell den nächsten belegen und ab in den Ofen. Den fertigen vierteln, futtern - den nächsten rauschnehmen, schnell den nächsten... bis  alle aufgegessen sind. 
Zum Schluss noch einen mit Apfel und braunem Zucker.

Von der genannten Menge werden zwei Personen angenehm satt, nicht überfüllt, aber angenehm satt.

Kommentare

  1. Oh lecker! Und wie gemütlich! =)
    Sobald wir mit dem Ofen heizen, gibt es auch immer wieder mal Flammwaie und ähnliches daraus. =)

    Viele Grüße,
    Sarah =)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe heute noch zwei passende Auflaufformen für den Ofen gekauft. Dann können wir weiter experimentieren :-) Und kalt genug ist es jetzt ja, dass man den Ofen anmachen kann. Liebe Grüße Rainer

      Löschen

Kommentar veröffentlichen