Sommer-Gulasch

Gulasch und Sommer schließen sich in meinem Kopf eigentlich aus. Gulasch ist deftig und gehaltvoll, wärmend für Leib und Seele, genau das Richtige für nebelige Herbstabende oder verschneite Wintertage - nix für den Sommer. Aber dieses Gulasch hier ist anders. Durch Weißwein, Erbsen und zitronige Kräuter hat es eine Leichtigkeit, die für die jetzige Jahrzeit perfekt ist. Vielleicht jetzt nicht für schwüle 30° C plus - aber für verregnete August-Tage. Also perfekt für die Wettervorhersage für diese Woche:

Gulasch mit Erbsen und Zitronenmelisse
500 g Wildschwein-Gulasch
- oder Lamm-Gulasch -
2 EL Olivenöl
1-2 TL Mehl
100 ml Brühe
100 ml Weißwein
150 g Erbsen
150 g Crème fraîche
1/2 Bd. Zitronenmelisse
2-3 Zweige Gewürz-Tagetes
abgeriebene Schale einer 1/2 Zitrone
Salz & Pfeffer

Das Fleisch in Würfel schneiden. Die Karotten schälen und raspeln. Die Schalotten fein hacken.

In einem Bräter das Öl erhitzen und das Fleisch portionsweise anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Die Zwiebeln und die Karotten zugeben und mit anschmoren. Mit dem Mehl bestäuben und gut durchrühren. Nach und nach Brühe und Wein angießen. Zugedeckt ca. 45 Minuten schmoren lassen, oder auch etwas länger.

Die Erbsen und die Creme fraîche zugeben und ca. 5-10 Minuten im offenen Topf garen. Die Melissenblätter und Gewürz-Tagetes grob hacken und zusammen mit der Zitronenschale unterziehen.

Nochmals abschmecken und mit Naturreis servieren.
Für 2 Personen.

Kommentare