Gemüse-Kistl vom Acker

Zur Zeit kaufen wir eigentlich kein Gemüse zu, unser Acker liefert mehr als ausreichend. Mehrmals wöchentlich fahren wir auf den Acker "einkaufen". Allerdings birgt diese Art des Einkaufens auch einige Unwägbarkeiten und Überraschungen mit unmittelbaren Auswirkungen auf den Speiseplan ;-) Hier seht ihr unser Gemüse-Kistl in Form eines Fahrrad-Anhängers vom Dienstag dieser Woche:
Der Fenchel ist prächtig und meine Sorge, dass er schon in Blüte geschossen ist, bis wir zum Ernten kommen, war umsonst. Der hat wirklich Markt-Qualität. :-)
Dafür müssen wir beim Blumenkohl noch bisschen üben - an der Größe und an der Geschlossenheit der Blüte. Aber immerhin gab das zwei schöne Portionen - mit Brösel-Butter *schleck*
Die Wachsbohnen haben dafür beschlossen, alle gleichzeitg abzureifen. Ein ganzer Fahrrad-Korb voll ging am Dienstag mit nach Hause. Über 3,5 kg - einen Großteil davon haben wir eingefroren, außerdem einige Gläser Dill-Bohnen produziert und den Rest als Milchbohnen und Bohnen-Salat sofort verputzt.
Und auch beim Ausbuddeln der Kartoffeln gab es Überraschungen. Die blau-roten haben wir angebaut - das ist die Arran Victory. Die gelben sind offensichtlich eine Dreingabe des Vorjahres-Parzellen-Eigners. *lach* Und die waren gar nicht schlecht ;-)

Kommentare

  1. Hallo Sylvia,
    da habe ich soeben einen interessanten Blog entdeckt, nämlich deinen. Eine gute Ernte hattest du. Auch ich bin Gärtnerin, betreibe einen natürlichen Garten, d.h. ohne Spritzen und Kunstdünger. Ich habe große Freude daran, es gibt bei mir auch einige "Schmuddelecken" da darf dann ein wenig Brennnessel wachsen, oder Wildblumen, da ich auch noch gerne Naturfotos mache, brauch ich nicht weit gehen, um Insekten usw. als Motive zu finden. Meine Tomaten haben mir in diesem Jahr nicht soviel Früchte gebracht wie im letzten Jahr, die Braunfäule hat sie frühzeitig dahingerafft, nun wächst dort wieder Salat, inclusive Feldsalat. Blumenkohl, Bohnen, Zucchini und Gurken beglücken mich in Fülle, verschenkt wird auch eifrig und eingefroren. Wie es scheint, verabschiedet sich so ganz langsam der Sommer, bei uns ist es richtig kalt geworden.
    Dir ein schönes Wochenende
    lieber Gruß
    von Edith

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Edith,
      vielen lieben Dank für Deinen schönen Kommentar. Und wegen der Tomaten hast Du mein vollstes Mitgefühl - das ging mir die letzten Jahre immer wieder so. Soo frustrierend. :-(
      Und die Insekten-Fotos auf deinem Blog sind einfach super-toll!
      Lieben Gruß Sylvia

      Löschen

Kommentar veröffentlichen