Das täuscht...

Auch wenn ich hier in letzter Zeit nicht so viele Rezepte gepostet habe, es gibt bei uns durchaus täglich zu essen. Derzeit werden nach und nach immer mehr Germüse reif, und so gibt es im Moment recht viele "das erste Mal für dieses Jahr" - wie diese Möhrchen mit Parmaschinken. Denn Karotten gibt es auch schon wieder *lach*
Möhren mit Parmaschinken

12 junge, schlanke Möhren
2 EL Olivenöl
Salz & Pfeffer
Zucker
1 Zehe Knoblauch
Schale von 1/2 Zitrone
1/2 Bund Basilikum
12 Scheiben Parmaschinken

Die Karotten dünn schälen und im Olivenöl andünsten. Mit Salz und Zucker würzen und zugedeckt im eigenen Saft 8-10 Min. garen lassen, dabei gelegentlich wenden. 

Den Knoblauch in feine Scheiben schneiden und zum Ende der Garzeit zugeben. Die Zitronenschale abreiben, über die Karotten geben und alles im Topf erkalten lassen. 

Das Basilikum abzupfen und zusammen mit dem Parmaschinken um die Karotten wickeln. Auf einer Platte anrichten, mit dem Kochsud etwa beträufeln und mit Pfeffer bestreuen.

Als Vorspeise reicht die Menge für 4-6 Personen.

Kommentare