Acker-Urwald

Könnt ihr euch noch an das Bild aus einer ganz ähnlichen Perspektive im Mai erinnern? Das, mit der vielen freien Erde? Davon ist jetzt nix mehr zu sehen - der Regen in der letzten Zeit und die  sommerlichen Temperaturen haben das ihrige getan. Alles wächst und gedeiht wuchert und man weiß eigentlich gar nicht mehr, wo man zutreten soll.
Wir sind reichlich am Ernten - Kamille (hier vorne links), Koriander-Samen (hinter der Kamille - das verdörrte Zeug), Karotten (nochmal dahinter) - und nicht sichtbar: Erbsen, Fenchel, Petersilie, Gurken, Kartoffeln, Peperoni, Basilikum, Brokkoli, jungen Kohl, hab sicher noch einiges vergessen... und die erste Tomate vom Acker war einfach nur WOW!
Die Feuerbohnen haben - endlich - ihre Stangen erklommen und blühen in prachtvollem Rot. Den Ernte-Vorsprung, den ich mir von ihrer frühen Aussaat erhofft habe, ist dank der Frostnacht Ende Mai dahin. Inzwischen sind die Buschbohnen noch vor ihnen reif und ich spiele ernsthaft mit dem Gedanken, die Feuerbohnen ausreifen zu lassen und als Trockenbohnen zu ernten.
Die Gurken haben ihr Klettergerüst inzwischen auch als solches erkannt. Da waren sie am Anfang echt etwas begriffsstutzig. Deshalb ist es derzeit etwas mühsam, die Gurken im Gewucher am Boden zu finden. Aber immerhin: wir haben Gurken! Das hatten wir die letzten Jahre nicht. Womöglich lag es auch an der Sortenwahl - dieses Jahr haben wir auf "National Pickling" gesetzt. Gute Entscheidung :-)
Die vier überlebenden Kürbisse haben inzwischen auch die Ausmaße angenommen, die man von Kürbissen erwartet. Wir sammeln die wuchernden Ranken aus den Erbsen, Kartoffeln und Kohlrabi und versuchen sie in Richtungen zu lenken, in denen sie nichts niederwalzen können. Gar nicht so einfach, denn die Kürbisse sind da echt eigenwillig.
Aber immerhin bilden sie fleißig Früchte und öffnen Blüte um Blüte. Ob man die auch verwerten kann? Vielleicht fritieren wie Zucchini-Blüten? Oder füllen? Ich glaub, ich muss da mal in meinem Rezepte-Fundus wühlen...

Kommentare

Kommentar veröffentlichen