Kamille. Ideen?

Jetzt hab ich den Dreck im Schachterl - also, eigentlich die Kamille im Glas...  Manchmal frag ich mich echt, was ich mir so denk, wenn ich Pflanzen anbau. Wie mit der Kamille zum Beispiel... Gut, es ist nur 1 qm. Aber ich trink Kamillen-Tee nur im Angesicht des Todes. Dafür ist dann 1 qm Kamille doch ziemlich üppig.
Ja - das blühende Stück schaut echt schön aus. Und den Duft der Kamille, den sie reichlich verströmt, wenn man nur über die Blüten streicht, den mag ich durchaus. Aber nur zum Gucken und Riechen find ich den 1 qm Kamille doch etwas schade.
Also haben wir die Blütenköpfchen in mühevoller Handarbeit geerntet, und getrocknet. Und dabei auch fleißig geschnuppert, wenn wir mit den Fingern durch die Blütenköpfchen gefahren sind, um sie zu wenden.
Und so bin ich jetzt im Besitz von 1 Liter getrockneter Kamilleblüten - und nun? Außer Kamillentee? Was kann man aus ihr noch feines basteln und kreieren? Essbares? Hautpflege? Wer hat Ideen? Wer hat Erfahrungen? Ich stehe allen Vorschlägen offen gegenüber - immer her damit :-)

Kommentare

  1. Kamille ist doch ein Allheilmittel:-) Bei Migräne, Bindehautentzündung, Übelkeit, Husten, Schnupfen, Heiserkeit..... Euer Liter wird euch gut über das Jahr bringen:-). Sogar in einen Kräuterschnaps gehört er..... Hach... das wäre es doch!!! Setzt einen Kräuterschnaps an. Mit all euren anderen vielen Kräutern.

    Grüßle
    Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Claudia,
      Kamillentee hilft bei Migräne? Das werd ich testen - denn Migräne ist nahezu identisch mit Angesicht des Todes! Kräuterschnaps ist auch nicht verkehrt... wunderbar, die Ideen-Kiste ist geöffnet.
      LG Sylvia

      Löschen
  2. Ich weiß ja nicht, welche Art Kamillentee Du kennst. Das Zeug in den Teebeuteln gehört für mich in die Kategorie "Hamsterstreu" und so krank kann ich gar nicht sein, dass ich das zu mir nehme. "Richtigen" Kamiilentee aus Blüten trinke ich mittlerweile (nachts als Teil des Wieder-Müdewerden-Rituals, wenn ich aufgewacht bin und nicht wieder einschlafen kann). Falls Du also nur Teebeutelware kennst, gib dem echten Kamillentee eine Chance. Ansonsten: Kamillendampfbad gegen Erkältung/Schnupfen, als dampfig-heiße Packung auf kranken Kinderohren.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi, "Hamsterstreu" - eine sehr treffende Bezeichung *lach* Aber auch aus "echten" Blüten ist der Tee wirklich nicht so mein Ding. Doch wo Du es erwähnst - Kamillendampfbäder bei Schnupfen sind echt wohltuend, stimmt! Und der nächste Winter kommt bestimmt. Ich kann mir den Tee auch gut im Badewasser vorstellen. Ich war einfach zu sehr auf meine Kamillentee-Abneigung eingeschossen. :-) Hach - seh schon, da tun sich doch einige Ideen auf.
      Sonnige Grüße Sylvia

      Löschen
  3. Hallo Ihr Zwei Beiden.
    Auch ich mag keinen Kamillentee, weder gekauft noch selbst gezogen. Aber man kann eine Tinktur daraus machen (in Alkohol einlegen). Rezept hab ich jetzt grad nicht zur Hand, aber das findet man im weltweiten Netz. Und die Tinktur ist innerlich wie äusserlich ein gutes Heilmittel.
    Lieben Gruß von
    Liane.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kamillentinktur selber machen! Auf die Idee bin ich noch gar nicht gekommen :-) Und noch haben wir Kamille...
      Lieben Gruß Sylvia

      Löschen

Kommentar veröffentlichen