Eier im Basilikum-See

Basilikum ist in unseren Breiten im Freien immer ein schwieriger Gast. Es ist ein ziemlich verfrorenes Pflänzchen, das schon bei 16°C zu schwächeln anfängt und ab 12° C sein Wachstum einstellt. Aber seit wir es im Frühbeet-Kasten anbauen, hat das Elend ein Ende. Denn auf dem Frühbeet bleibt auch im Hochsommer der Deckel drauf - natürlich mit Lüftung, und dort wachsen nun wahre Basilikumbüsche. Das Aroma ist mit Topfware aus dem Gewächshaus oder von der Fensterbank nicht zu vergleichen. Und jetzt kann ich kochtechnisch so richtig aus dem Vollen schöpfen.
Wachsweiche Eier in Basilikum-Sauce

1-2 Bd. Basilikum
250 g Crème fraîche
- oder gemischt Sauerrahm und Crème fraîche -
1 Spritzer Zitronensaft
1/2 Zwiebel
1 EL Butter
70 ml Gemüsebrühe
- oder Wasser mit Suppengrün-Salz -
Salz & Pfeffer
1 Prise Zucker
3-4 Eier
1 kleine Handvoll Kürbiskerne

Basilikumblätter von den Stielen zupfen. Mit 3 EL Crème fraîche und einem Spritzer Zitronensaft mit dem Pürierstab pürieren.

Die Zwiebel fein würfeln und in der Butter glasig dünsten, mit der Brühe löschen und etwas einkochen lassen. Restliche Crème fraîche (und Sauerrahm) einrühren und bei mittlerer Hitze in ca. 10-12 Min. cremig einkochen lassen. Mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken.

Während die Sauce einkocht, die Eier in kochendem Wasser in 7-8 Min. wachsweich kochen, abschrecken, pellen. Das Basilikum-Püree unter die Sauce rühren, nochmals abschmecken und als Spiegel auf zwei Tellern verteilen. Die Eier halbieren, auf der Sauce anrichten und mit den Kürbiskernen bestreuen.
Bei uns gab es dazu Kartoffelbrei und den ersten eigenen Brokkoli.

Kommentare

  1. Hmmm, sehr leckeres Rezept! =)
    Dein Kompliment kann ich Dir übrigens nur zurück geben!
    Deinen Blog les ich auch sehr, sehr gerne.
    Liebe Grüße,
    Sarah =)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen Sarah,
      das freut mich :-D Die Sauce kann man auch sicher mit den verschiedensten anderen Kräutern zubereiten.
      Viele Grüße Sylvia

      Löschen
  2. Die Eier sehen ja aus wie gemalt :) Lecker, lecker, tolle Kombination.
    LG Christine (der schon wieder das Wasser im Mund zusammenläuft) :):)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist nur gerecht. Denn das geht mir bei Deinem Blog auch immer so ;-)
      Lieben Gruß Sylvia

      Löschen

Kommentar veröffentlichen