[Kultur-Datenblatt] Kopfkohl - Mischung

Kopfkohl - Mischung, bestehen aus
  • Weißkraut Brassica oleracea convar. capitata var. alba
  • Blaukraut Brassica oleracea convar. capitata var. rubra
  • Wirsing Brassica oleracea convar. capitata var. sabauda
Auf der Jungpflanzen-Packung ist keine Sorte angegeben.

Eckdaten
Zukauf als Sämling
Pflanzabstand: 40 x 40 cm

Kultur 2015
Resumée
Eigentlich wiederhol ich mich dauernd: Es war zu trocken. Aber die kleine Blaukraut-Köpfe, die wir ernten konnten, haben im Lager gut gehalten.

Kultur-Verlauf
10.05.2015 - 6 Wirsing-, 6 Rotkohl-Setzlinge auf Acker gepflanzt. Sofort mit Kohlkrägen bestückt.
16.05.2015 - mit Gemüse-Netz abgedeckt.
15.08.2015 - machen inzwischen kleine Köpfe. Ich hab mal die ganzen vertrockneten, abgefallenen Blätter unter dem Gemüsenetz rausgezerrt.

Ernte
01.09.2015 - einen Wirsing
27.09.2015 - alle restlichen Wirsinge sind matschig :-/
27.09.2015 - einen Blaukraut-Kopf
E Okt 2015 - das restliche Blaukraut vom Acker geholt

Kultur 2014
Resumée
Der Kohl ist mit dem Wetter 2014 nicht wirklich gut zurecht gekommen. Zuerst zu trocken, dann der viele Regen - der Wirsing ist geplatzt, der Rotkohl war zum Teil matschig... Die gute Nachricht: mit dem Kohlkragen und dem Netz ist er offensichtlich gut gegen Schädlinge geschützt.

Kultur-Verlauf
19.05.2014 - 4 Wirsing-, 4 Rotkohl- und 1 Weißkraut-Setzlinge auf Acker gepflanzt.
24.05.2014 - mit Kohlkrägen versehen
29.05.2014 - einen Teil der Kohlpflanzen mit einem Gemüsefliegennetz bedeckt
28.06.2014 - das Gemüsenetz wieder runtergenommen. Ich hab der beständig trockenen Witterung das Gefühl, dass die Netz das Mikroklima darunter noch mehr aufheizt.
05.07.2014 - einen Rotkohl gekillt, da er eigentlich komplett mit der Mehligen Kohlblattlaus besiedelt war.
13.07.2014 - der Wirsing ist ziemlich angefressen, den werden wir wohl nicht als Lagerware ernten können, sondern zum Sofort-Verbrauch.
23.07.2014 - zwei Wirsinge komplett verworfen

Ernte
23.07.2014 - zwei Wirsinge geplatzt geerntet und sofort verarbeitet
25.08.2014 - ein kleinen Blaukraut-Kopf geerntet
14.09.2014 - die restlichen zwei Blaukohl-Köpfe und den Weißkraut-Kopf geerntet - leider sind durch das Dauermatsch-Wetter alle durch das liegen in der Nässe in Mitleidenschaft gezogen. Wir werden sie noch diese Woche verarbeiten müssen - es wird wohl Sauerkraut und Krautsalat werden.

Kommentare

  1. Man kann fertig gekochtes Blaukraut sehr gut einfrieren. Ich koche immer eine so grosse Menge, dass wir einen Teil sofort essen (2 Pers.). Der Rest kommt als Vorrat in den Tiefkühler.
    Anita

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Anita,
      das mach ich auch oft, dann rentiert sich die Kocherei :-) Und dann koch ich das Blaukraut oft ein, weil unser (recht kleine) Tiefkühler meist chronisch überfüllt ist.
      Viele Grüße Sylvia

      Löschen
    2. Hallo Sylvia
      Hallo Sylvia
      Ja, das kenne ich auch, den überfüllten Tiefkühler, obwohl er ziemlich gross ist. Dauernd schiebe ich Dinge hin und her, um vielleicht doch noch ein freies Plätzchen zu schaffen.
      Ich bin durch kraut&rüben auf deinen Blog gestossen. Er gefällt mir sehr gut. Er ist interessant, informativ, kultiviert...
      Viele Grüsse Anita

      Löschen
    3. Uuups - gerade erst Deine Antwort gesehen. Ganz lieben Dank für das Kompliment :-)
      Lieben Gruß Sylvia

      Löschen

Kommentar veröffentlichen