Fisch aus der Hand

Gestern musste es mal wieder schnell gehen. Wir befinden uns im Count Down zum Aufbruch in den Urlaub. Montag in einer Woche geht es los und es ist noch einiges zu erledigen. Es geht in den Norden. Und deshalb gibt es zur Einstimmung schon mal Fisch.

Fischburger
- oder wie bei uns gestern frisch aus einem Rest 12-Std-Weißbrot-Teig mit Sesam und Schwarzkümmel bestreut -
ein paar feine Senfgurken-Scheiben
einige gehobelte Zwiebelringe
Salz & Pfeffer

2 Fischfilets, Kabeljau oder Seelachs
- von der Größe so, dass sie gut auf die Buns passen -
etwas Zitronensaft
1 Ei
Mehl
Semmelbrösel
Öl

Mayonnaise
Sauermilch-Produkt
- Sauerrahm, Schmand, Crème fraîche oder Joghurt -
1 kleiner Apfel
etwas Gurkenflüssigkeit

Burger Buns aufbacken. In der Zwischenzeit aus der Mayonnaise, Sauermilch-Produkt, dem fein gewürfeltem Apfel und etwas Gurkenflüssigkeit eine Remoulade herstellen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Fischfilets salzen, pfeffern und säuern. Zuerst in Mehl, dann im verquirlten Ei und schließlich in Semmelbrösel wenden und im heißen Öl ausbacken.

Dann den Burger zusammensetzen. Dazu die Unterseite der aufgeschnittenen Buns mit der Remoulade bestreichen, mit Rucola- und Salatblättchen belegen, darauf das Fischfilet legen, mit den Zwiebelringen und Senfgurken bestreuen. Deckel drauf und genießen.
Wie man diese leckeren Teile am besten und vor allem klecker-frei isst, haben wir allerdings noch nicht rausgefunden. Tipps werden gerne angenommen :-)

Kommentare