Pas de Deux

Dieses Jahr haben wir Silvester nur mit und für uns allein gefeiert - und haben uns dabei die Zeit mit den Dingen vertrieben, die uns Spaß machen - kochen und essen :-D

Entstanden ist ein sechsgängiges Menü nach unseren Sinnen - saisonal, schnörkellos, ehrlich. Die meisten Zutaten entstammen unseren Vorräten und/oder wurden schon im Vorfeld vorbereitet.
Und - oh Wunder ;-) - schon im Entwurf entstand es in kreativer Zusammenarbeit. Deshalb bekam das Menü diesen Namen:

Pas de Deux - ein Silvester-Menü

Fisch & Salat
Whisky-gebeizte Forelle auf Wintersalaten mit Topinambur-Chips,
dazu ein frischgebackenes Karottenbrot

Das Süppchen


Pasta pur


Wild und Wurzeln

Käse-Trilogie
Kleine Käse-Auswahl - selbstgemacht und selbstgekauft - mit Zwetschgen-Chutney, Feigen-Senf, Birne und Walnüssen

Am Silvester-Abend kurz vor Mitternacht wurde das Dessert dann kurzfristig auf Neujahr verschoben und wir haben uns mit einem Whisky und einem Orangen-Knusper-Taler begnügt.
Aber am nächsten Abend wurde es dann nachgeholt,

das Dessert.
Ananas mit Olivenöl, Limette und Honig, Frozen Joghurt und Orangen-Knusper-Taler

Und wenn mir klar gewesen wäre, dass das  Olivenöl-Limette-Honig-Gedöns gut hätte vorbereitet werden können, dann wär das garantiert nicht verschoben worden :-P

Kommentare

  1. Liebe Sylvia!
    Ich finde Euer Menü einfach wunderbar!
    Das hätte ich auch gerne gekostet.
    Ist es nicht schön, wenn man eigene Zutaten dazu verwenden kann?!?
    Die Ananas mit dem Frozen Joghurt zu servieren finde ich eine gute Idee :-)
    Das werde ich vielleicht beim nächsten Mal ausprobieren.
    Herzliche Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen