Ernte im Januar

Wer hat eigentlich behauptet, das saisonale Winterküche in unseren Breiten nur aus Kohl und Rüben besteht? Das kann ich so nicht stehen lassen - der beste Beweis: dieser Austernpilz-Wildschwein-Topinambur-Auflauf, den wir uns letzte Woche nach dem aktuellen Ernte-Angebot gebastelt haben.
Nix Kohl und Rüben, dafür Austernpilze frisch vom Kastanienstumpf geerntet, Topinambur am Tag der Verwendung aus der Erde gebuddelt. Die Zwiebeln und Kartoffeln aus dem Vorrat, die Petersilie und Wildschwein aus der TK. Das Tomatenmark ist allerdings nicht selbstgemacht, dazu war die Tomaten-Ernte letztes Jahre einfach zu gering.

Wenn man also alle Zutaten eingesammelt hat, kann es mit dem Kochen losgehen:

Austernpilz-Wildschwein-Topinambur-Auflauf

250 g Topinambur - geschält gewogen
2-3 kleine Kartoffeln
Milch
Butter
Salz & Pfeffer
Muskat
2 Handvoll Austernpilze
1 Zwiebel
1 Schuss Sahne
Petersilie
250 g Wildschwein-Hack
knapp 1 EL Tomatenmark
100 g geriebener Bergkäs

Topinambur und Kartoffeln waschen, schälen und grob würfeln. In etwas Salzwasser gar kochen, abgießen und stampfen. 1 EL Butter und soviel Milch hinzugeben, bis ein weicher Brei entsteht. Mit Muskatnuss und Salz würzen.
 
Austernpilze putzen und in mundgerechte Stücke schneiden, die Zwiebel schälen und fein würfeln. Die Hälfte der Zwiebeln in Butter anbraten, Austernpilze zugeben und alles gar dünsten, einen Schuss Sahne zugeben und einkochen lassen, mit Salz und Petersile abschmecken.

Die zweite Hälfte der Zwiebeln wieder in Butter anbraten, das Wildschwein-Hack zugeben und krümelig braten. Das Tomatenmark zugeben und kurz mitdünsten und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
 
Die drei Komponenten nacheinander in eine feuerfeste Form schichten. Zunächst die Pilze, darauf das Hackfleisch und zuletzt das Topinambur-Püree. Auf das Püree den geriebenen Käse streuen.
 
Im vorgeheizten Ofen bei 200° C ca. 20 Min. überbacken, bis der Auflauf goldgelb ist und durch und durch blubbert.
Da ich immer etwas aus der Lamäng koche, sind die Mengen- und Gewichtsangaben bei mir auch immer etwas vage :-/

Von dem Auflauf werden 2-3 Personen satt.

Kommentare

Kommentar veröffentlichen