Ein Küchen-Umbau wirft seine Schatten voraus

Geplant hatten wir die Erweiterung unserer Küchenschränke schon lange. Und was lange währt, wird irgendwann gut. Gestern hab ich die Schränke, die wir oben auf die bestehenden Oberschränke montieren wollen, endlich geholt. Allerdings muss man dabei  zusätzlich bedenken, dass auch die Frau Krautgärtnerin da oben hinkommen muss ;-). Doch dafür gab es in dem Laden auch gleich so einen kleinen Klapp-Tritt aus unbehandelter Buche.

Der ist sofort mit eingezogen. Denn Naturharz-Ölsiegel haben wir ja aus der Produktion meines Brüderchens immer daheim.
Und so habe ich heute Nachmittag schon mal den Tritt  mit dem Öl eingelassen. Dieses Öl hat viele Vorteile: Wenn man mal kleckert, einfach abwischen - fertig. Den Pinsel kann man anschließend einfach mit Wasser und Spülmittel reinigen - keine giftigen Lösungsmittel oder Sondermüll. Vom Holz nicht aufgenommener Öl-Überstand kann nach einer halben Stunde einfach mit einem Tuch oder Küchenpapier abgenommen werden.
Und weil das alles so unproblematisch ist, habe ich die Ölung gleich direkt ohne irgendwelchen Schutz auf unserer Buchen-Küchenplatte vorgenommen. Die ist nämlich selbst "nur" mit diesem Öl eingelassen.

Kommentare