Advents-Gläser-Kranz

Tataaa! Unser diesjähriger Adventskranz ist gestern just-in-time fertig geworden.
Über die Idee bin ich in einer Zeitschrift gestolpert. Und das Schönste daran fand ich, dass ich fast alles dafür daheim hab. Außer die Mistel. Der Herr Krautgärtner war schon drauf und dran selbst eine zu schneiden - aber wir haben nur welche gefunden, die in schwindelnder Höhe wuchsen und außerdem haben wir ja auch gar keine goldene Sichel.
Deshalb haben wir dieses Pracht-Exemplar käuflich erworben, das nun, nach dem Verlust eines kleinen Zweigleins für den Adventskranz, als Weihnachtszierde an unserem Vordach hängt.

Beim Dekorieren hab ich dann allerdings festgestellt, dass meine kleinen weißen Deckchen, die ich unter die Gläser legen wollte, seit dem letzten Umzug verschollen sind. Hmm, was tun? sprach Zeus - und ließ mir wieder einfallen, wie wir als Kinder aus gefaltetem Goldpapier und Schere Sterne geschnitten haben. Und das funktioniert auch ganz prima mit einfachem weißen Kopierpapier ;-)
 

Kommentare