Mamas Gulasch

Wer jetzt hier ein altehrwürdiges Familienrezept von der Uroma erwartet, den muss ich enttäuschen. Denn so alt ist dieses Rezept noch nicht. Aber eine Geschichte hat es trotzdem:

Dieses Gulasch war das erste Rezept, dass meine Mama 15-jährig aus dem Hauswirtschafts-Unterricht für die Familie zu Hause kochte. Mein Großvater beobachtete den Kochprozess kritisch, und das Mischungsverhältnis von 1:1 bei Zwiebeln und Fleisch beunruhigte ihn etwas, und dann noch in diesem neumodischen Schnellkochtopf gekocht. Trotzdem gab er in der gesamten Familie die Devise aus - egal, wie es schmeckt, das Essen wird von allen gelobt! Nun - es musste keiner lügen. ;-)

Mamas Gulasch - Schmorgericht für Eilige

600g gemischtes Gulasch von Schwein und Rind
600g Zwiebeln
2 EL Butterschmalz
2 Chilischoten
4 sehr reife Tomaten, notfalls aus der Dose
Salz & Pfeffer
Paprika edelsüß
gut 1/8l Wasser
1 TL Mehl
Ayvar oder Chili-Pesto
1 Prise Zucker

Zwiebeln schälen und würfeln, muss nicht allzu fein sein. Fleisch in mundgerechte Stücke schneiden. Butterschmalz im Schnellkochtopf erhitzen. Fleisch von allen Seiten kräftig anbraten. Zwiebeln zugeben und glasig dünsten.

Tomaten und Chilischoten zugeben, mit Salz, Pfeffer und Paprika edelsüß würzen und mit Wasser aufgießen. Den Schnellkochtopf schließen und auf Stufe II 10-15 Min. garen. (Die Stufe II ist bei meinem Schnellkochtopf für Suppen und Eintöpfe gedacht, bei anderen Modellen entsprechend wählen.)

Schnellkochtopf nach dem Abdampfen öffnen. Das Mehl mit etwas Wasser zu einem Mehlteigerl anrühren, in das heiße Gulasch einrühren und aufkochen lassen. Die Chilischoten rausfischen und das Gulasch mit dem Ayvar resp. Chili-Pesto, Salz, Pfeffer, Paprika edelsüß und einer Prise Zucker. abschmecken.

Bei uns gibt es dazu zwingend kurze Nudeln
Für 4 Personen

P.S. Ich weiß, dass das nicht die klassische Art der Gulaschzubereitung ist ;-)

Kommentare