Sommer trifft Winter

Paprika ist für mich eindeutig ein Sommer-Gemüse und Lauch gibt es im Winter, so war zumindest mein Schubladen-Denken. Und deshalb hab ich mir gedacht, als ich das folgende Rezept zum ersten Mal sah: Wie soll das denn mit regionalem Gemüse funktionieren?

Drei Jahre Sonnenacker später kann ich nur sagen: Das funktioniert wunderbar. Denn im Herbst treffen sich Sommer und Winter - sprich die letzten Paprika werden gerade reif, und unser Lauch hat inzwischen annehmbare Durchmesser. Also alles bereit für

Kabeljau auf Paprika-Lauch-Gemüse
 ca. 600 g rot und/oder gelbe Paprikaschoten
ca. 200 g Lauch
1 EL Butter
1 große Knoblauchzehe
1/4 l Weißwein
Salz & Pfeffer
200 g Crème fraîche
6 EL Sahne
1 TL scharfer Senf
600 g Kabeljaufilet
1 EL Zitronensaft
2 TL gestoßene Korianderkörner

Gemüse putzen, Paprika quer in 1/2 cm schmale Streifen, den Lauch in halbe Ringe schneiden. Knoblauch schälen und fein hacken. Butter in einer großen Pfanne erhitzen und den Knoblauch darin andünsten. Dann Lauch und Paprika zufügen und weiterdünsten. Wein angießen und bei mittlerer Hitze auf die Hälfte einkochen. Das Gemüse salzen und pfeffern.

Crème fraîche mit Sahne und Senf verrühren. Zwei Drittel der Menge unter das Gemüse mischen. Das Paprikagemüse zugedeckt in 15-20 Min. weich schmoren. Backofen auf 200° C vorheizen. Den Fisch mit Zitronensaft beträufeln, salzen und pfeffern. Dann quer in Streifen schneiden.

Das Gemüse mit Koriander würzen, nochmals abschmecken und in eine Form füllen. Den Fisch darauflegen mit der restlichen Senfsahne begießen. 10 Min. im Ofen überbacken.
Bei uns gab es Kartoffelbrei dazu.
Für 4 Personen

Kommentare