Die Unscheinbare

... von der Menü-Karte. So gab sich diese Sellerie-Apfel-Suppe zunächst beim Enten-Menü, aber mit dem Speck-Apfel-Spießchen als Topping wurde sie zum heimlichen Star und überzeugte auch die, die Sellerie jetzt eigentlich nicht so mögen.
Sellerie-Apfel-Suppe mit Speck-Apfel-Spießchen

25 g Butter
1 kleine Sellerieknolle
3 Äpfel
1 kleiner Stängel Liebstöckl
1 l Gemüsebrühe
(oder in Ermangelung von Gemüsebrühe:
knapp 1/2 l Hühnerbrühe plus Wasser)
Salz & Pfeffer
Cayennepfeffer
Birnendicksaft
4 Scheiben Bacon, Speck oder Wammerl
1 kleiner Apfel
Birnendicksaft

Sellerie und Äpfel schälen und würfeln, zusammen in der Butter ca. 5 Min. andünsten. Mit der Brühe ablöschen, den Liebstöckl zugeben und alles weich köcheln lassen.

Liebstöckl rausfischen und die Suppe mit dem Pürierstab fein pürieren und mit Salz, Pfeffer, Cayennepfeffer und Birnendicksaft abschmecken.

Für die Spießchen den Apfel schälen und in 16 bis 20 Würfel schneiden. Zusammen mit dem Speck auf Holzspieße stecken, dabei den Speck "schlangenförmig" um die Apfelwürfel winden.

Die Spießchen in einer Pfanne langsam anbraten, bis der Speck kross und der Apfel weich ist und vor dem Servieren mit etwas Birnendicksaft karamellisieren. Suppe und Spießchen anrichten und servieren.

Für 4 - 6 Portionen

Kommentare