Direkt zum Hauptbereich

Posts

Live Stream

Knäckebrot aus der Bücherei

Als ich mir vor einiger Zeit - wieder - einen Ausweis der örtlichen Bibliothek zulegte, war einer der Beweggründe, nicht mehr so viel Geld für Bücher auszugeben. Nun, zwei, drei Jahre später muss ich mir eingestehen, dass die Idee grundsätzlich nicht schlecht ist, nur nicht im Detail durchdacht. Grundsätzlich funktioniert das natürlich schon. Ich bin keine, die jeden Roman besitzen muss, den sie gelesen hat. Da spar ich also tatsächlich Geld.

Bei Kochbüchern sieht das etwas anders aus. Denn NATÜRLICH leih ich mir die neuesten Erscheinungen aus, die die Bibliothek NATÜRLICH prominent ausliegen hat. Und NATÜRLICH finde ich in diesen Kochbüchern fast IMMER Rezepte, die ich nachkochenswert finde. Und NATÜRLICH ist das meist nicht nur ein Rezept, sondern gleich drei, vier, viele. Die auszuprobieren kann und will ich in der Ausleihfrist nicht schaffen. Und wenn das Kochbuch  auch noch schön gestaltet ist... nun, ja... dann muss ich mir das Kochbuch dann doch selber kaufen, und das war es da…

Aktuelle Posts

Bratkartoffeln mit viel Zeit

Reich bewimpelt

Was wurde eigentlich aus: der Gärtner-App?

Nachgemacht: Eichel-Biscotti

Damwild-Rülpsen zwischen Ostsee und Elbe

Kalender 2017 { November }

Aller guten Dinge sind drei

Doch noch 'ne Melone oder Acker-Nachlese ohne Acker

Still und heimlich

Gaeng Kua Sapparot Gung